Unsere Gäste meldeten sehr viele Fischkontakte und kurze Drill’s. Die Lachse nahmen die Fliegen nicht wirklich agressiv. Die Strömung des Flusses war oft relativ langsam, was den Fischen zu viel Zeit gab um die angebotenen Fliegen wieder loszulassen. Die Prognosen der Profi’s sind für die kommende Saison sehr positiv. Aufgrund der grossen Anzahl mittlerer Lachse (3 Kg - 7 Kg) in der Saison 2018 werden für die Saison 2019 viele Grosslachse erwartet. Fact’s: An unseren Strecken wurden gesamthaft 125 Lachse mit einem ausgezeichneten Durchschnittsgewicht von 4.41 Kilo gefangen. Unsere Gäste landeten 6 Traumfische über 10.00 Kilogramm und 45 Lachse zwischen 5.00 und 10.00 Kilogramm. Die beiden kapitalsten Lachse hatten eine Länge von 107 cm (ca. 12.1 Kg). Annähernd 90 % der bei uns gefangenen Lachse wurden zurückgesetzt. Für dieses vorbildliche Verhalten unserer Gäste zur Erhaltung dieses aussergewöhnlichen Fisches bedanken wir uns an dieser Stelle herzlich. Total registrierte Fänge an der Orkla 2018: 4250 Lachse / 19’816.61 Kg Der kapitalste Lachs hatten eine Länge von 130 cm (ca. 21.10 Kg). Auch in dieser Saison belegte die Orkla offiziell den ausgezeichneten 3. Platz im Ranking aller Lachsflüsse Norwegens. …. und wenn man die Grösse der drei erstplatzierten Flüsse mit der bescheidenen Grösse der Orkla vergleichen würde ……………. :-)

Rückblick ORKLA 2018

 
Am Tag vor dem Saisonstart an der Orkla herrschten absolute Top-Bedingungen. Leicht erhöhter Wasserstand und eine Wassertemperatur von ca. 9 Grad. Jedoch nur einige Stunden nach der Eröffnung kam ein heftiges Gewitter das Orklatal herunter. Hochwasser und ein, in den Fluss geschwemmter Erdrutsch, sorgten für Wasserverhältnisse, die die Orkla für einige Tage schwer befischbar machte. Dieses Gewittte war der letzte Regen für rund 2 Monate !!!! Bis in den August hinein herrschte eine ungewöhnliche Trockenheit. Das letzte Mal, das so etwas passierte, war um 1945 herum. Die Wasserstände an allen Lachsflüssen der Region erreichten einen historischen Tiefststand. Gleichzeitig erlebte Mittelnorwegen einen extrem warmen Sommer. Dies hatte für die Flüsse zur Folge, dass die Wassertemperaturen teilweise die kritische Ueberlebensmarke für Lachse von 27 Grad überschritten wurde. So wurden einige Nachbarflüsse einige Zeit für die Fischerei komplett gesperrt. Zum Glück war die Orkla nicht von der Sperre betroffen. Der Hauptgrund dafür ist, dass die Orkla bekannterweise durch Kraftwerke reguliert wird. Dies hatte in dieser extremen Situation den Vorteil, dass das Wasser aus den Kraftwerksreservoiren kalt war und die Wassertemperatur im Fluss einigermassen kühlen konnte. Dem entsprechend hatte man an der Orkla zu keinem Zeitpunkt das Problem, dass keine Lachse in den Fluss zogen. Die Fischerei war für diese extremen Bedingungen sogar ausgezeichnet. Schlussendlich, über die ganze Saison gesehen, war es sogar eine gute Lachssaison.  Um erfolgreich zu fischen, mussten sich die Angler jedoch dem extrem niedrigen und klaren Wasser anpassen. Vorsichtig waten, keine unnötigen Würfe und immer wieder Pausen zwischen den einzelnen Fischgängen waren das Erfolgsrezept.
NAVIGATION
ADRESSE Spinnler Fliegenfischen ℅ Hans Spinnler Bachtalenstrasse 2 CH - 4313 Möhlin Schweiz
KONTAKT Mail: hans.spinnler@bluewin.ch Phone: ++41 (0)79 322 25 87 www.spinnler-fliegenfischen.ch www.salmonfishing-norway.com
Buchen sie jetzt für die Lachssaison 2019 an der Orkla. Sichern Sie sich ihren Wunschtermin und profitieren Sie gleichzeitig von unserem Frühbuchungsrabatt von 5 %. (Gültig bis 01.12.2018) Info’s und Buchung

Rückblick ORKLA 2018

 
Am Tag vor dem Saisonstart an der Orkla herrschten absolute Top- Bedingungen. Leicht erhöhter Wasserstand und eine Wassertemperatur von ca. 9 Grad. Jedoch nur einige Stunden nach der Eröffnung kam ein heftiges Gewitter das Orklatal herunter. Hochwasser und ein, in den Fluss geschwemmter Erdrutsch, sorgten für Wasserverhältnisse, die die Orkla für einige Tage schwer befischbar machte. Dieses Gewittte war der letzte Regen für rund 2 Monate !!!! Bis in den August hinein herrschte eine ungewöhnliche Trockenheit. Das letzte Mal, das so etwas passierte, war um 1945 herum. Die Wasserstände an allen Lachsflüssen der Region erreichten einen historischen Tiefststand. Gleichzeitig erlebte Mittelnorwegen einen extrem warmen Sommer. Dies hatte für die Flüsse zur Folge, dass die Wassertemperaturen teilweise die kritische Ueberlebensmarke für Lachse von 27 Grad überschritten wurde. So wurden einige Nachbarflüsse einige Zeit für die Fischerei komplett gesperrt. Zum Glück war die Orkla nicht von der Sperre betroffen. Der Hauptgrund dafür ist, dass die Orkla bekannterweise durch Kraftwerke reguliert wird. Dies hatte in dieser extremen Situation den Vorteil, dass das Wasser aus den Kraftwerksreservoiren kalt war und die Wassertemperatur im Fluss einigermassen kühlen konnte. Dem entsprechend hatte man an der Orkla zu keinem Zeitpunkt das Problem, dass keine Lachse in den Fluss zogen. Die Fischerei war für diese extremen Bedingungen sogar ausgezeichnet. Schlussendlich, über die ganze Saison gesehen, war es sogar eine gute Lachssaison.  Um erfolgreich zu fischen, mussten sich die Angler jedoch dem extrem niedrigen und klaren Wasser anpassen. Vorsichtig waten, keine unnötigen Würfe und immer wieder Pausen zwischen den einzelnen Fischgängen waren das Erfolgsrezept. Unsere Gäste meldeten sehr viele Fischkontakte und kurze Drill’s. Die Lachse nahmen die Fliegen nicht wirklich agressiv. Die Strömung des Flusses war oft relativ langsam, was den Fischen zu viel Zeit gab um die angebotenen Fliegen wieder loszulassen. Die Prognosen der Profi’s sind für die kommende Saison sehr positiv. Aufgrund der grossen Anzahl mittlerer Lachse (3 Kg - 7 Kg) in der Saison 2018 werden für die Saison 2019 viele Grosslachse erwartet. Fact’s: An unseren Strecken wurden gesamthaft 125 Lachse mit einem ausgezeichneten Durchschnittsgewicht von 4.41 Kilo gefangen. Unsere Gäste landeten 6 Traumfische über 10.00 Kilogramm und 45 Lachse zwischen 5.00 und 10.00 Kilogramm. Die beiden kapitalsten Lachse hatten eine Länge von 107 cm (ca. 12.1 Kg). Annähernd 90 % der bei uns gefangenen Lachse wurden zurückgesetzt. Für dieses vorbildliche Verhalten unserer Gäste zur Erhaltung dieses aussergewöhnlichen Fisches bedanken wir uns an dieser Stelle herzlich. Total registrierte Fänge an der Orkla 2018: 4250 Lachse / 19’816.61 Kg Der kapitalste Lachs hatten eine Länge von 130 cm (ca. 21.10 Kg). Auch in dieser Saison belegte die Orkla offiziell den ausgezeichneten 3. Platz im Ranking aller Lachsflüsse Norwegens. …. und wenn man die Grösse der drei erstplatzierten Flüsse mit der bescheidenen Grösse der Orkla vergleichen würde ……………. :-)
NAVIGATION
KONTAKT  Hans Spinnler Bachtalenstrasse 2 CH - 4313 Möhlin Schweiz Mail: hans.spinnler@bluewin.ch Phone: ++41 (0)79 322 25 87 www.spinnler-fliegenfischen.ch www.salmonfishing-norway.com
Buchen sie jetzt für die Lachssaison 2019 an der Orkla. Sichern Sie sich ihren Wunschtermin und profitieren Sie gleichzeitig von unserem Frühbuchungsrabatt von 5 %. (Gültig bis 01.12.2018) Info’s und Buchung

ORKLA 2016

 
Einmal mehr bestätigte sich die sehr hohe Qualität der Fischerei unserer Beats an der Orkla. Während beinahe der ganzen Saison herrschten ungewöhnlich niedrige Wasserstände an allen Lachsflüssen der Region Trodheim. Die Ursache waren sehr wenige Niederschläge über die ganze Saison und kühle Temperaturen in den Bergregionen die eine kontinuierliche, sehr langsame Schneeschmelze zur Folge hatte- .Um so erfreulicher für die Angler an der Orkla war der Umstand, dass sich die Orkla- Lachse nicht von den ungünstigen Wasserverhältnissen abhalten liessen und die Run’s an der Orkla wie gewohnt stattfanden. .Für weniger erfahrenen Lachsfischer entpuppte sich die Fischerei in der Saison 2016 zeitweise als grosse Herausforderung. Fische waren mehr als genug im Fluss. Fortwährend waren zahlreiche springende Lachse an den Strecken zu beobachten. Um bei diesen Niedrigwasserbedingungen erfolgreich fischen zu wollen, war eine exakte Präsentation der Fliege, keine Fehlwürfe und sehr vorsichtiges Verhalten am Wasser sehr wichtig. Insgesamt schauen wir wieder auf eine erstklassige Saison zurück. Herausheben dürfen wir, dass seit 2016 auch Brushölen nun beidseitig von unseren Gästen befischt wird. Dadurch hat die Strecke zusätzlich an Qualität gewonnen. Brushölen war 2016 unser produktivster Beat. An unseren Strecken wurden gesamthaft 97 Lachse mit einem ausgezeichneten Durchschnittsgewicht von 5.35 Kilo gefangen. Unsere Gäste landeten 6 Traumfische über 10.00 Kilogramm und 19 Grosslachse zwischen 7.00 und 10.00 Kilogramm. 79 % der bei uns gefangenen Lachse wurden released. Für dieses vorbildliche Verhalten unserer Gäste zur Erhaltung dieses aussergewöhnlichen Fisches bedanken wir uns an dieser Stelle herzlich bei unseren Gästen. Wir freuen uns, das viele unsere Stammgäste und einige neu dazugestossene Fischer bereits wieder „Ihre“ Lachswoche für die Saison 2017 gebucht haben. Wir bitten Sie, in naher Zukunft mit uns in Verbindung zu treten falls Sie für die Saison 2017 Interesse an einer Rute an unseren Strecken in der „Prime Time“ haben. Bei einer frühzeitigen Buchung profitieren Sie nicht nur von der grösseren Auswahl an freien Plätzen für Ihren geplanten Lachsurlaub sondern auch von unserem attraktiven „Frühbuchungsrabatt“. (Gültig bis 01.12.2016).
NAVIGATION
copyright by spinnler fliegenfischen.ch